Zero Waste

Kein Abfall - Keine Verschwendung

Wer Zero Waste lebt, versucht soviel Müll wie möglich zu vermeiden. Der Müll der hinten rauskommt ist dabei nur ein Symptom für die grenzenlose Verschwendung von Ressourcen.

Zero Waste ist ein Lebensstil, der unsere planetaren Grenzen achtet, um unseren Kindern nicht die Lebensgrundlage zu nehmen.
Wir wollen nicht mehr alles haben, nur weil wir es können. Wir wollen nur so viel haben, wie wir brauchen.

Zero Waste ist ein Lebensgefühl, reduziert auf das Wesentliche, verbunden mit der Natur, unserem Körper und allen Lebewesen auf unserem Planeten.
Wir lassen uns nicht länger von Medien, von Werbung und von Konsumzwang betäuben und bedürftig und unperfekt machen. Wir denken wieder selber und finden heraus, was uns wirklich glücklich und zufrieden macht. Konsumgüter sind dabei immer nur Hilfsmittel und niemals Selbstzweck.

Zero Waste ist Reduziert - Befreit - Schön.

Das Problem mit dem Müll

Unser Abfall wird zunehmend zum Problem. Riesige Mengen davon geraten in die Umwelt und in uns unsere Weltmeere. Tiere verwechseln die Fremdkörper mit Nahrung verhungern mit vollem Magen. Laut Greenpece sterben jedes Jahr 1 Mio. Seevögel und 100.000 Meeressäuger an Müll im Meer.

Der Kunststoff in der Umwelt zerfällt zu Mikroplastik. Das wird von allen Lebewesen, besonders im Meer, gefressen. So landet es wieder bei uns auf dem Teller, wenn wir Fisch oder Meeresfrüchte essen oder auch Meersalz.

Auch das Recyclingsystem hält bisher nicht was es verspricht. Recycelt werden kann nur, was nach Material getrennt und in den entsprechenden Mülleimer gegeben wird. Und auch das ist kein Garant. Ein großer Teil unseres Mülls wird verbrannt, weil es nicht sachgemäß getrennt wird, weil man es nicht trennen kann oder weil die Verbrennung lukrativer ist.

Was verbrennen wir da im großen Stil? - Endliche Ressourcen. Und ein Rohstoff, der verbrannt wird ist weg. Übrig
bleibt nur toxische Schlacke und CO2 in der Atmosphäre.
Und auch nachwachsende Ressourcen sind keine Lösung.
Denn nachwachsende Ressourcen brauchen Platz und Zeit, um nachwachsen zu können. Beides wird bei unserem hohen Materialverbrauch immer knapper. Schon jetzt holzen wird jährlich doppelt so viele nachwachsenden Ressourcen ab, wie nachwachsen können.

Das System kannst du vielleicht nicht ändern, dich selbst aber schon. Zero Waste ist dein Ausweg aus der Verschwendung - und so gehts.

Refuse Reduce Reuse Recycle Rethink

Refuse
Verpackungen vermeiden.
Unnötiges Ablehnen (zum Beispiel Servietten, Trinkhalme, Werbung).

Reduce
Konsum, Fussabdruck, Verschwendung, Besitz reduzieren.
Auf das Wesentliche konzentrieren und immaterielles Glück anstreben.

Reuse
Behalten und weiter verwenden, was schon da ist.
Second Hand und Vintage einkaufen oder tauschen.
Reparieren, Upcyceln, Selber machen Mehrwegartikel statt Wegwerfprodukte nutzen.

Recycle
Müll der anfällt sorgsam trennen.

Kompostieren.
Schon beim Kauf auf die Recyclingfähigkeit achten.
Nachwachsende Rohstoffe bevorzugen.

Rethink
Gewohnheiten ändern.
Normalitäten hinterfragen.
Selbstbewusst gegen den Strom schwimmen, wenn dieser in die falsche Richtung fließt.
Neu und selbstständig denken.